Photo by Tim Marshall on Unsplash

The Current Tide (Q3 2021)

Hier kommt die zweite von hoffentlich noch vielen weiteren Ausgaben der Current Tides über alles Neue der letzten drei Monate rund um SciFlow.

In dieser Ausgabe:

Editorial

Willkommen zur zweiten Ausgabe unserer Current Tides. Das mag zwar noch nicht viel sein, wir sind dankbar durch das Wachstum, das wir erfahren durften, überhaupt in die Lage zu kommen, regelmäßig von all den Neuigkeiten rund um SciFlow berichten zu dürfen.

Wie in allen Lebenslagen nimmt Wachstum auch im akademischen Betrieb einen großen Platz ein. Lernen und Entdecken eröffnet an sich ja schon ein schier endloses Potenzial für Wachstum. Aber auch weniger poetische Elemente spielen hierbei durchaus eine Rolle: Haus- und Abschlussarbeiten wachsen an Umfang, Referenzbibliotheken und -material gewinnen mit jedem Forschungsartikel an neuem Ausmaß, die Sammlung von begleitenden Tabellen, Diagrammen und Abbildungen nimmt stetig zu. Auch unser kleines Team, das sich der Vereinfachung des wissenschaftlichen Schreibprozesses widmet, wird langsam, aber sicher immer größer.

Wachstum und Fortschritt gehen dabei viele Schritte gemeinsam, aber beizeiten ist es erst ein Rückschritt, der das Tor zu nachhaltigem Wachstum öffnet. Es ist also nicht immer offensichtlich, woraus sich Wachstum ergibt – wir jedenfalls hoffen, dem Einen oder der Anderen mit SciFlow die Chance zu geben, zumindest wissenschaftlich weiter zu wachsen.

Was gibt's Neues?

Was ist passiert im letzten Quartal? Hier gehen wir darauf ein, was sich in den letzten drei Monaten ereignet hat und wie wir dazu stehen.

Noch mehr Textverbesserungen mit Duden-Mentor Pro

Die Rechtschreibprüfung von Duden-Mentor ist nun auch in der Pro-Version verfügbar. Diese bietet neben der standardmäßigen Rechtschreibprüfung auch Hinweise zu Stil und Ausdruck sowie eine Auswahl an Synonymen für markierte Worte im Fließtext.Duden-Mentor Pro kann auf Institutionsebene gebucht werden und ist derzeit in einer sechsmonatigen Testversion für alle Mitglieder unsere Lizenzkunden verfügbar. Bei genügend Interesse bietet sich natürlich auch ein Angebot auf Kundenbasis an, daher sind wir gerne für jedes Feedback dahingehend offen.

Correcting spelling mistakes, style error and displaying synonyms via Duden-Mentor Pro

Der Referenz-Upload wird einfacher denn je

Einer der elementaren Vorzüge SciFlows ist es, Referenzen automatisch im gewünschten Zitierstil zu formatieren. Mit dem variantenreichen Angebot an Literaturverwaltungsprogrammen und -formaten ist es jedoch absolut verständlich, dabei leicht den Überblick zu verlieren.

New context menu of the Reference Library. Giving the option to upload files per reference manager.

In der Hoffnung, etwas mehr Licht in die Angelegenheit zu bringen, haben wir das Menü der Reference Library neu strukturiert, um alle Ressourcen für den Upload mit dem bevorzugten Referenz-Tool leichter zugänglich zu machen.

Neue Mitglieder an Bord

Im Zuge unseres vom BMBF geförderten Open-Access-Projects (Open Source Academic Publishing Suite) dürfen wir uns über zweifache Verstärkung in den eigenen Reihen erfreuen. Mit gestärktem Rücken in der Entwicklungsabteilung stehen nicht nur Fortschritte im Open-Source-Bereich, sondern auch in der Kompatibilität zu Pandoc in Aussicht.

our two new crew members

Herzlich willkommen, Harish & Albert!

Mehr manuelle Einstellungen für den Thesis-Export

Unseren immer weiter wachsenden Erfahrungsschatz rund um automatisierte Formatierung können wir nun zumindest im Hinblick auf Templates für Haus-, Abschluss- und Doktorarbeiten etwas gewinnbringender teilen. Diese Vorlagen bieten nämlich nun Metaeinstellungen für die Dinge, die man selber oder die Dozent*innen, die es sehr genau nehmen, etwas feiner eingestellt sehen möchte.Dazu gehören unter anderem Einstellungen zum Schriftsatz, zu Auflistungen, Druckoptionen und mehr.

New option menu for thesis setting and meta data

Template des Quartals: Alle Thesis-Templates

Anschließend an die neuen Metaoptionen für Thesis-Templates (also alles von Haus-, Abschluss- bis Doktorarbeit) empfehlen wir einen erneuten Blick in genau diese, um einmal mit den Einstellungen zu spielen.

In Thesis-Templates sind enthalten:

  • Deckblatt sowie automatisiertes Inhalts-, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
  • Literaturverzeichnis im gewählten Zitierstil
  • Erweiterte Einstellungen zu Druck, Auflistung, Schriftsatz und mehr.

SciFlow-Trickkiste

Inzwischen gibt es ein diverses Raster an Tipps, Tricks und Kniffen, um spezifische, aber auch allgemeinere Hürden des wissenschaftlichen Schreibens mit SciFlow zu meistern.

Trickkiste für: Teilnehmende an einem Dokument, die nicht in der Publikationsliste erscheinen sollen.
Über das Authors-Menü der Seitenleiste können Mitwirkende in einem Dokument ausgewählt werden und über das Kontextmenü neben dem Namen vor der Autorenliste verborgen werden (Hide from publication).

Trickkiste für: Die eine Tabelle oder Abbildung, die einfach mehr Platz braucht.
Sprengt ein Textelement den Rahmen, die das vertikale Papierformat bietet, kann über das Kontextmenü für Tabellen und Abbildungen die Ausrichtung mit einem Klick gedreht werden.

a button to help rotate figures or tables from landscape to portrait and vice versaHome Office Is Where the Heart Is

Über ein Jahr Pandemie und in vielen Fällen gleichbedeutend mit dem trauten Heim als Arbeitsplatz. Mit einem zwinkernden Auge schauen wir hier auf die eigenen vier Wände als Büro.

I Am the Biggest Fan of my Biggest Fan

Rückblickend waren es vielleicht nur ein, zwei oder drei (?) Wochen, die einem in brütender Hitze das Gehirn aus den Ohren schmelzen ließ, aber es waren bestimmt nicht die Letzten. Im Zuge des mehr oder weniger unfreiwilligen Arbeitens im Home Office gab es dementsprechen auch keine Kolleg*innen, mit denen ich mein Leid unmittelbar teilen konnte. Was ich ebenfalls nicht teilen konnte, war mein Ventilator, der unbeirrt und ununterbrochen ausschließlich auf mich gerichtet war. Ich mag meinen Ventilator, wenn er unbeirrt und ununterbrochen auf mich ausgerichtet ist.

picture of a fan

Home-Office Mitarbeitender des Monats - doch zu welchem Preis?

Photo by Andrew George on Unsplash

Was SciFlow durch den Kopf geht

Einerseits arbeiten wir mit Inbrunst an dem neuen Feature zur Änderungsverfolgung, aber gut Ding braucht bekanntermaßen Weile, weshalb wir dazu in der nächsten Ausgabe mehr erzählen können.

Abgesehen davon traf uns die Erkenntnis, dass wir mehr Nutzer*innen zum Import von Referenzen anregen möchten. Das ist sicher einer jener Bereiche, die Wachstum bedürfen. Wie oben beschrieben, haben wir bereits das Interface für den Upload von Referenzen angepasst, aber darüber hinaus lohnt es sich bestimmt, die Vorzüges des Imports deutlicher zu kommunizieren.

Es gibt wahrscheinlich auch keinen passenderen Ort, als hier mit dieser anzufangen. In dem Sinne: Nutzt Referenzen in SciFlow, sie werden automatisch formatiert. Und wenn ihr nicht versteht, wie es funktioniert oder ihr Anregungen für Verbesserungen habt, dann lasst uns das gerne wissen.

Ich kam, sah und las.

Die Current Tides erscheint alle drei Monate und kann auch abonniert werden – hier bei uns in SciFlow.

Current Tides abonnieren